Jul 2016

Tim, Schlaf-Störungen – Wingwave

Tim, Mitte 40, kam zu mir wegen Schlafstörungen.

Er konnte seit Monaten nicht mehr richtig schlafen.

Laut seiner Erinnerung ist nichts Außergewöhnliches vorgefallen, als die Schlaf-Störungen begannen.

Er hatte nicht nur Einschlaf- sondern auch Durchschlafstörungen.

Schlafstörungen können vielfältige Ursachen haben u.a.:

– Depressionen

– Ängste

– Alkohol

– Drogen

– Wechseljahre

– Neurologische Erkrankungen (wie Parkinson, Epilepsie, Schlaganfall)

– Hormonelle Erkrankungen (wie Schilddrüsenerkrankungen)

– Chronisch-entzündliche Prozesse

– Krebserkrankungen

– Schlafumgebung

– Schlafgewohnheiten

– Sorgen, Ängste und Nöte im Beruf und/ oder Privatleben

 

Nachdem bei Tim alle möglichen in frage kommenden körperlichen Ursachen ohne Befund abgeklärt worden sind, haben wir begonnen, mit Wingwave die möglichen Ursachen herauszufinden.

Das Alter von 23 Jahren war hier ein stressauslösendes Moment.

Nachdem wir einen Augenblick über die Ereignisse in diesem Alter gesprochen haben, fiel Tim ein, dass seine damalige Freundin eines nachts ohne ein Wort einfach so aus heiterem Himmel ausgezogen ist.

Jetzt kam ihm der Gedanke, dass er mit seiner Frau eine Meinungsverschiedenheit

hatte als die Schlafstörungen begannen.

D.h. also, dass Tim Streit bzw. Meinungsverschiedenheiten mit Auszug und Verlust verknüpft hat.

Da bleibt er natürlich lieber wach, um seine Frau daran zu hindern, ihre Koffer zu packen

und zu gehen…

Da wir nun das stressauslösende Erlebnis erkannt haben, konnten wir es mit der Wingwave-Technik auflösen.

Für Tim bedeutet eine Meinungsverschiedenheit nun nicht mehr gleich der komplette Verlust eines Menschen und seitdem kann er wieder in Ruhe ein- und durchschlafen.