Sep 2018

Freude-Punkte – jeden Tag

Marie, 43 Jahre, fühlte sich komplett „ausgelaugt“ und nicht mehr glücklich.

Sie hetzte täglich zwischen Arbeit, Einkaufen, Kindern, Essen kochen und und und hin- und her.

Sie liebt ihren Job, sie liebt ihre Kinder, hatte aber trotzdem das Gefühl, dass das Leben an ihr vorbeizieht.

Marie wollte keine große Analyse oder Änderung in ihrem Leben, sondern war auf der Suche nach einem möglichst einfachen Rat.

So haben wir zusammen überlegt, was ihr Freude macht.

Nach kurzer Zeit, hatten wir eine lange Liste mit Freude-Punkten aufgeschrieben.

Jetzt macht Marie mindestens einmal am Tag etwas, was ihr Freude macht.

Und schon, wenn sie nur daran denkt, lächelt sie.

Manchmal kann der Alltag und das Leben sehr intensiv sein und uns auch überfordern,

dann kann es sehr hilfreich sein, sich einen oder mehrere „Freude-Punkte“ zu setzen und mindestens einmal am Tag etwas zu tun, was einem wirklich Freude bereitet.

Es ist erstaunlich, wie viele „Kleinigkeiten“ es schon sein können: einen Kaffeetrinken am Morgen im Bett, zwei Minuten frische Luft atmen, eine Seite in einem neuen Buch lesen oder einfach mal etwas komplett Neues ausprobieren.

Oft geht es auch darum, die Dinge wieder mit und im Bewusstsein zu tun.

Habt ganz viele Freude-Punkte im Leben…